logo 

customer-journey-igefa

„Idealer Partner für innovative Projekte in den Zeiten zunehmender Digitalisierung.“

Unser gemeinsamer Weg in Richtung „Industrie 4.0“ begann Ende 2014, als die Themen „Datenmanagement“ und „PIM-System“ im Bereich Arbeitsschutz (Persönliche Schutzausrüstung – PSA) für den IGEFA-Verbund immer aktueller wurden und wir – Stünings Medien – als Partner in Betracht gezogen wurden.

unico logo 

customer-journey-unico graber

„Die Lösungsfindung steht nach ein paar Tagen auf dem Tablett.“

Mit der Unico Graber AG verbindet uns seit März 2013 eine Geschäftsbeziehung, die seitdem stetig gewachsen ist. Zunächst war es der reine Katalog-Druck, aber schon im selben Jahr kam im IT-Bereich die anspruchsvolle Administration von Produktdaten hinzu.

logo 

customer-journey-stabilus

„Das BeraterTool verschafft unseren Kunden einen besseren Überblick über unser Sortiment.“

Der erste Auftrag, den wir für Stabilus Safety ausführen konnten, war die Erstellung von Händler-Produktseiten mit „Bestsellern“ für unseren Online-Katalogkonfigurator. Mit diesem praktischen Tool können Händler aus vorgefertigten Seiten mit wenigen Klicks ihren eigenen Katalog zusammenstellen und bei uns drucken lassen. Die Stabilus Safety Footwear wurde erfolgreich in dieses System integriert.

dbl beide 

customer-journey-dbl 01

„Mit Sicherheit stellt die DataFactory eine Arbeitserleichterung dar.“

Bereits seit der Frühphase der Produktdatenbank „DataFactory“ arbeitet Stünings Medien mit DBL zusammen. Viele Ideen und Strukturen der heutigen „DataFactory“ sind aus der engen Zusammenarbeit mit unseren Kunden entstanden. Dabei müssen sich die Ideen stets in der Praxis bewähren. Deshalb schätzen wir DBL als innovativen, stets konstruktiven und kritischen Partner, der immer ein ehrliches Feedback gibt.

logo 

customer-journey-bartels rieger 01

„Innovative Ideen für die Digitalisierung und Strukturierung von Produktdaten“

Die Zusammenarbeit mit der BartelsRieger Atemschutztechnik startete 2016 mit einer ersten Präsentation zum Thema Datenmanagement im Stünings Haus der Medien. Es war eine Punktlandung: BartelsRieger war von dem Digitalisierungskonzept der „DataFactory“ spontan begeistert und engagiert sich seither als extrem aufgeschlossener Kunde und Partner.

logo 

customer-journey-hase 01

„Im Hinblick auf die Digitalisierung betrachten wir die Firma Stünings als einen kompetenten und zukunftsorientierten Partner.“

Der Geschäftsbeziehung mit der Hase Safety Group begann 2014, vom Start weg in einer partnerschaftlichen, freundschaftlichen Atmosphäre. Das fortschrittlich orientierte Unternehmen war auf der Suche nach einem Partner für innovatives Marketing und die konzeptionell ausgerichtete Digitalisierung von Prozessen.

hiza logo 

hiza katalog

„Dank Stünings Medien konnten wir mit deutlich weniger Aufwand ein besseres Resultat erzielen.“

Die Partnerschaft mit dem inhabergeführten Familienunternehmen HIZA GmbH ist noch ganz jung – im November 2016 startete das erste Projekt: die grafische Katalogkonzeption für die beiden Kollektionen „Profashional“ und „Hot Cuisine“ im Bereich der spezialisierten Berufsbekleidung.

hugo josten logo 

customer-journey-hugo josten

„Der strategische Ansatz ,Alles aus einer Hand‘ bietet uns viele Vorteile.“

Seit 2002 betreuen wir Hugo Josten als Kunden – eine lange Zeit. Begonnen hat die Partnerschaft mit typischen Agentur-Aufträgen wie Layouts, Satz und Druck.

baak-logo 

customer-journey-baak

„Eine für uns einmalige Datenbankpflege.“

Die ersten Berührungspunkte mit dem Sicherheitsschuh-Hersteller Baak gab es 2005, als die Modulare Katalogsystem-Seiten für Händler erstellt wurden. Zu diesem Zweck wurden die „Bestseller“-Produkte von Baak in einheitlicher Form für Händlerkataloge auf DIN A 4-Seiten gelistet. Auch die erste Website für Baak inklusive Hosting wurde über Stünings Medien bereits in diesem Jahr erstellt.

logo

customer-journey-01

 

„Die professionelle Unterstützung stärkt unsere Marktposition ganz wesentlich.“

Unser Team lernte die DS SafetyWear Arbeitsschutzprodukte GmbH im Jahr 2009 kennen. Als kleines, aufstrebendes Unternehmen war der Spezialist für Schutzausrüstung im Chemikaliensegment bereits ein Geheimtipp in der Branche; was fehlte, war ein Image, ein „Gesicht nach außen“, das die Produktpalette vom Chemikalienschutz-Anzug bis zum Infektionsschutz-Set schlüssig als Marke präsentiert.