Oberbürgermeister Meyer im Stünings Haus der Medien

PDFDruckenE-Mail

Im Rahmen seiner Tour durch Krefelder Unternehmen besuchte Oberbürgermeister Frank Meyer jetzt das Stünings Haus der Medien am Dießemer Bruch. Bei einem Rundgang mit den Geschäftsführern Volker Neumann und Florian Neumann sowie dem Beirat Lothar Neumann lernte Oberbürgermeister Meyer die vier eng vernetzten Geschäftsbereiche des Medien-Centrums – Verlag, Internet, Werbung, Druck – näher kennen.

Stünings Medien beschäftigt 110 Mitarbeiter, davon 90 am Standort Krefeld. Regelmäßig werden hier zwölf Auszubildende für die anspruchsvollen Medienberufe qualifiziert.

Das breite Programm des 1929 in Krefeld gegründeten Familienunternehmens reicht von Fachmagazinen bis zum Internetbereich, der über 600 laufende Websites betreut. In Krefelds größter Druckerei werden jährlich rund 20.000 Aufträge realisiert. Mehr als 1,3 Millionen Zeitschriften und Reiseführer gibt der Verlagsbereich von Stünings Medien jedes Jahr heraus – sowohl regional als auch bundesweit.

„Das von Stünings produzierte Magazin ‚Made in Krefeld‘ ist ein ausgezeichneter Werbeträger für die vielfältige Industrie in Krefeld. Es trägt dazu bei, Krefeld, die hiesigen Unternehmen und ihre Produkte noch bekannter zu machen und unterstützt damit auch das Standortmarketing unserer Stadt“, so Oberbürgermeister Frank Meyer.


Besonders interessierte sich der Oberbürgermeister für das innovative Versorgungskonzept „PrintLogistik-System“, das von Stünings Medien entwickelt wurde. Das „PrintLogistik System“ ist eine Kombination aus Dienstleistung, Printproduktion, Software und Logistik, mit dem Verbände und Unternehmen ihre kompletten Drucksachen organisieren und verwalten können. Der Abruf erfolgt einfach über eine Bestellseite im Internet, die Ware wird umgehend per Paket geliefert – eigene Lagekapazitäten sind nicht mehr erforderlich. 45 Unternehmen und Verbände in ganz Deutschland nutzen diesen intelligenten Service bereits.