Neu bei Stünings Medien: Digitaldruck mit Versafire CP

PDFDruckenE-Mail

Linoprint CPEnde April wurde bei Stünings Medien die neue Digitaldruckmaschine Heidelberg Versafire CP installiert. Gegenüber dem Vorgängermodell bietet die CP eine Reihe von Verbesserungen, vor allem eine deutlich höhere Druckqualität und einen schnelleren Durchsatz.

Mit der innovativen Maschine können Broschüren in einem Arbeitsplatz gedruckt und geheftet werden. Ein weiterer Vorteil ist die tiefere Integration in die bei Stünings Medien bereits vorhandene Software-Landschaft von Heidelberg (Heidelberger DFE).

Die wichtigsten Merkmale der Versafire CP:
• Durchsatz bis zu 3.200 DIN A3-Bogen pro Stunde, das entspricht 110 DIN A4-Seiten pro Minute (Simplex),
• Qualitätswiedergabe mit 1.200 × 4.800 dpi mit Niedertemperatur-Toner,
• druckt auf Papieren bis zu 400 g/m2, auch auf strukturierten Medien,
• druckt auch 6-Seiter,
• direkte Anbindung an die Software Heidelberg Prinect,
• Vakuum-Saug-Anleger für sicheren Medientransport,
• Konsistente Tonerübertragung mit elastischem Fixierband und Toner-Feedback-System.

Die neue Heidelberg Versafire CP, die bei dem Krefelder Medienunternehmen aufgestellt ist, wird im Rahmen der Premiumpartnerschaft zwischen Heidelberg und Stünings Medien während der Fachmesse Drupa Besuchern aus aller Welt vorgestellt. Die Drupa findet vom 31. Mai bis zum 10. Juni 2016 in Düsseldorf statt.

Mit der Investition von rund einer Viertel Million Euro in die neuste Digitaldruck-Technologie unterstreicht Stünings Medien seine Innovationsstrategie auf dem Weg zum „Medienpartner 4.0“. Der nächste Schritt ist die Installation einer neuen 10-Farben-Druckmaschine von Heidelberg mit neuster Technologie, die zum Jahreswechsel 2016–17 in Betrieb genommen wird – eine weitere Investition von über vier Millionen Euro.